Home | Bioresonanz | Anwendung | Behandlung | News | Lexikon | Kontakt

Ablauf der Behandlung

Die Bioresonanzbehandlung besteht aus mehreren Schritten:

  • Nach einem Informationsgespräch werden für die Erstinformation die Belastungen und Blockaden Ihres Energiesystems, mit Hilfe eines BICOM 2000 Gerätes, unter Einbeziehung der Elektroakupunktur (EAP) Messung nach Dr. Voll, gemessen. Mit diesem speziellen, schmerzlosen Testverfahren wird festgestellt, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben.

  • Die dabei gefundenen unverträglichen Nahrungsmittel müssen - jedoch nur für begrenzte Zeit - völlig gemieden werden, um die gebremste Regulationsfähigkeit des Organismus zu entlasten. Durch die Bioresonanzbehandlung können die Allergiemuster von Nahrungsmitteln, Pollen, Umweltgiften etc. aufgehoben werden.

  • In weiteren Behandlungen, welche zeitlich genau abgestimmt werden, erhalten Sie die für Sie gezielt und optimal eingestellten Programmschwingungen. Der Energiehaushalt wird ausgeglichen sowie Narbenstörfelder und Blockaden werden beseitigt.

  • Eine Behandlung dauert zwischen 40 Minuten und einer Stunde. Wie oft die Behandlungen wiederholt werden müssen, hängt von der Art der Beschwerden ab.

  • Im Verlauf der Behandlungen kann es zu Reaktionen des Körpers kommen. Solche Vorkommnisse sind meist als gute Zeichen anzusehen. Diese Reaktionen sollten Sie unbedingt mitteilen und zwar möglichst vor der nächsten Behandlung mit dem Bioresonanzgerät, so dass Einstellungen oder auch Programmteile geändert werden können.

  • Wichtig ist das Informationsgespräch, um die weitere Vorgangsweise genau zu bestimmen sowie eine enge Zusammenarbeit, bei welcher wir auch Ihren Hausarzt und erteilte schulmedizinische Verordnungen nicht ausschließen möchten.
Ablauf | Unterstützung